Den Fokus verschieben * Juni 2018

Den Fokus verschieben – Neue Ansätze im Globalen Lernen
Datum: 8. – 10. Juni 2018
Wochenendseminar mit Saraya Gomis und Annette Kübler

Entwicklungspolitische Bildungsarbeit steht immer in der Gefahr, einseitige Bilder zu reproduzieren. In unserer Gesellschaft sind solche Bilder sehr präsent: Afrika wird beispielsweise in erster Linie als armes und hilfsbedürftiges oder als exotisches „Land“ wahrgenommen. Alle kennen Bilder von afrikanischen Dörfern mit Lehmhütten, aber viele haben noch nie Fotos von glasverspiegelten Hochhausfassaden in afrikanischen Großstädten gesehen.

Im Seminar beschäftigen wir uns mit den Fallen, die immer wieder dazu führen, dass auch im Globalen Lernen Stereotype reproduziert werden, und setzen uns mit alternativen Herangehensweisen auseinander. Dabei lernen wir z.B. Methoden kennen, mit denen Stereotypen hinterfragt und Weltbilder erweitert werden können. Wir fragen danach, wie dieser Perspektivwechsel und das Zulassen von mehrdimensionalen Bildern dazu beitragen können, dass wir ein differenzierteres Verständnis von globalen Zusammenhängen gewinnen.

Dieses Seminar wendet sich an Multiplikator_innen, die im Globalen Lernen aktiv sind. Ziel des Seminars ist es, eigene Standpunkte und Arbeitsweisen zu reflektieren und neue Anregungen und Methoden für die Weiterentwicklung der eigenen Bildungsarbeit zu erhalten.

Veranstalter:
Bildungsstelle Nord von Brot für die Welt
Ansprechpartner/in:
Nicole Borgeest
Telefon: 040-6052559
Fax: 040-6052538
Veranstaltungsort: Haus am Schüberg
Wulfsdorfer Weg 33, 22949  Ammersbek Deutschland