zur Methode „Weltbilder“

Die Methode „Weltbilder“

Mit einem Quiz zu Größenverhältnisse von Ländern und Kontinenten stoßen wir Erkenntnisprozesse über die Wirkmächtigkeit von dominantem Wissen an. Erkennen vollzieht sich durch Brüche und Irritationen. Hier wird es spielerisch an Weltkarten möglich. Die Übung schafft Gelegenheiten, sich über eigene Prägungen bewusst zu werden und unhinterfragte Selbstverständlichkeiten zu demontieren. Als Türöffner kann sie helfen, zu erkennen, wie wir Teil sind von Ungleichverhältnissen und unsere Werte und Rollen in Systemen von Dominanz zu hinterfragen. Politische Analysen und sozialpsychologische Prozesse stehen dabei nicht im Widerspruch, sondern in enger Verbindung.

Übungsbeschreibung veröffentlicht unter

Wo kommst du her – Anti-Bias-Methoden